Lucky Upgrade

05.03.2021

Ein Bild

Heute kam eine neue Maske von einem Anbieter namens 5log. Sie bedeutet ein Upgrade meines Anti-Corona Set-Ups, das inzwischen ohne Pillen und Mundwasser auskommt. Irgendwelche FFP2 Masken, die nicht richtig sitzen, aussehen wie ein Kaffeefilter und bei denen plötzlich das Bändsel reisst, sind für mich nicht akzeptabel. Als Mac User kommt für mich in lebenskritischen Fragen ohnehin nur die allerbeste Weltraum-Technologie in Frage.

Die Maske hat auch den Viren-Killer-Stoff aus der Schweiz plus 2(!) Lagen FFP2 Filter. Die Maske ist so geschnitten und innen so gut gearbeitet, dass sie den Bereich um Nase und Mund extra gut umfasst und zusätzlich abschliesst. Dort ist scheinbar auch der 2te FFP2 Filter eingearbeitet. Trotzdem bekommt man sogar noch besser Luft und kann besser atmen, als bei meiner bisherigen Maske von Wingguard, die auch wirklich sehr gut ist. Der Trick ist vermutlich, dass das Material wie bei dem Nanofilter der Masken von Upperhand in einem elektromagnetischen Feld erzeugt wird, sodass es noch feiner ist und gleichzeitig mehr Luftlöcher hat. Und: Die Brille beschlägt nicht. Naja, jedenfalls noch weniger als bei den anderen, die ich probiert habe.

Aussen ist die Zertifizierung aufgedruckt plus die Kennung "KN95", was das Tragen im ÖPVN und in Geschäften nicht nur ermöglicht, sondern leichter macht, weil man Diskussionen vermeidet. Die Maske ist im Grunde gleich zertifiziert, wie die Wingguard, leistet aber mehr. Das mit den Zertifizierungen wird hier gut erklärt.

Es handelt sich um die "5log Pro KN95". Sie kostet 29,90€ ist ebenfalls 30x waschbar (Ein Stück Seife wird netterweise mitgeliefert) und hält 210 Tage. Sie kann bedenkenlos 8 Stunden getragen werden, im Gegensatz zu herkömmlichen Masken, die bei 75 Minuten am Stück und maximal 4 Std. am Tag liegen. Und am Ende ist sie sogar noch günstiger als das billige Zeug aus China, das alle im Gesicht haben.

Mein Tipp: Kaufen, nicht zögern.

<- Übersicht